airplanearrow-downarrow-leftarrow-rightarrow-topbrowsebucket-colorbutton-arrowbutton-backcircle-arrowclockcompassdiscountdownload-areadownload-file-greendownload-filedownloademailexternal-linkfaxfiltergridlight-bulblogo-sanmarcomap-markermarker-buttonmarkermarkerspaint-jarprintprodotti-cercaprodotti-finitureprodotti-sistemireserved-arearetailersrollerroutesearchsharesightslider-arrow-leftslider-arrow-rightsocial-facebooksocial-googleplussocial-instagramsocial-linkedinsocial-pinterestsocial-twittersocial-youtubesocialtelephoneuserwebwsdyou-are-here

Profiservicezentren

Die Profiservicezentren (PSZ) sind eine Gruppe von ausgewählten Händlern, mit denen das Colorificio San Marco starke partnerschaftliche Verbindungen aufgebaut hat.

Da in den 80er Jahren ein Mangel an Ausbildung und Professionalität in der Baubranche festgestellt wurde, hat sich San Marco entschlossen, diesem Problem entgegenzutreten, indem am Wissen, den Methoden und Arbeitsinstrumenten der Anwender gearbeitet wurde: Nur so hätten die Anwender die Qualität der Produkte schätzen lernen und sie auf optimale Weise anwenden können. Da die Anwender Tipps und Unterstützung in den Fachgeschäften für Farbe suchten, hat sich Federico Geremia entschlossen, sich auf diesen Vertriebskanal zu konzentrieren

Profiservicezentren (PSZ)
2013 gab es in Italia ca. 110 PSZ und San Marco hat mit der Expansion dieser Strategie auch in einigen ausländischen Märkten begonnen.

Die Markteinführung von Unimarc im Jahre 1982 war der erste Moment der Strukturierung der PSZ. Es wurde ein erster Kern von Fachhändlern von Farben und Lacken ausgewählt, die in eine anspruchsvolle, aber auch anregende Partnerschaft eingebunden wurden: San Marco hätte die Marke exklusiv für das Gebiet gewährt, Produkte zu bevorzugten Bedingungen, Ausrüstungen für den Verkaufspunkt, Unterlagen und Merchandisingmaterial sowie Fortbildung für das Personal und für die Kunden geliefert und hätte den Vorteil einer Steigerung der Verkaufsvolumen und einer Stärkung der Bekanntheit, des Images und des Rufs der Marke erhalten.

Eine Win-Win-Partnerschaft, in der die gesamte Vertriebskette einen Qualitätssprung macht: San Marco, der PSZ-Händler und die Anwenderkunden des PSZ. 1995 ist das Jahr der Einführung des PSZ-Systems, das schrittweise ausgeweitet wurde, bis das gesamte italienische Staatsgebiet abgedeckt war. 2013 gab es in Italia ca. 110 PSZ und San Marco hat mit der Expansion dieser Strategie auch in einigen ausländischen Märkten begonnen.